Campen, Ems, Niedersachsen, höchster deutscher Leuchtturm
Leitfeuer

Position: 53° 24,2′ N / 07° 01,0′ E

Internationale Reg. Nr.: B 0983

Tragweite: weiss 30 sm

In Betrieb seit 01.10.1891

Turmhöhe: 65 m, Anzahl der Treppenstufen 320

Feuerhöhe: 62 m


Foto 2009: Bernd Claußen
 
  Der höchste deutsche Leuchtturm von der Landseite.


Foto 2015: Bernd Claußen
 
  Das Lichthaus des Leuchtturmes Campen von der Seeseite.


Foto 2009: Bernd Claußen
 
  Die Optik des Präzisionsektorenfeuers Campen. Sie ist seit 1976 im Einsatz.


Foto 2015: Bernd Claußen
 
  Der Lampenwechsler mit zwei 2000 W‐Xenon‐Hochdrucklampen vor dem Parabolspiegel. Die Betriebslichtstärke beträgt 4,5 Millionen Candela.


Foto 2015: Bernd Claußen
 
 

Das durch den Parabolspiegel gebündelte Licht der Xenonlampe gelangt durch die kreisförmige Öffnung rechts auf die "Kennungsräder" (Blenden) links. Die sorgen für die Kennung des Leitsektors mit weissem Dauerlicht und 0,3° Öffnungswinkel.

Die Kennungen der angrenzenden Warnsektoren haben einen Öffnungswinkel von je 0,5°. Sie geben alle 5 Sekunden einen Lichtblitz ab und vier Lichtblitze alle 15 Sekunden.




Foto 2015: Bernd Claußen
 
 

Im alten Maschinehaus der Leuchtturmanlage gibt es eine liebevoll erstellte und gepflegte Ausstellung zur Geschichte des Leuchtturmes.

Die Abbildung zeigt die 1976 außer Betrieb genommene 2,16 m hohe Gürtelleuchte, Baujahr 1936. Als Lichtquelle diente rechts die Glühlampe und der Kennungsgeber links steuerte die Otter‐ blende vor der Optik.


Foto 2015: Bernd Claußen
 
 

Das Foto zeigt vorne den über einen Riemen angetriebenen Generator und hinten den MAN Dieselmotor Typ DM 20, Baujahr 1906, Hubraum 17 Liter, Leistung 20 PS, Schwungrad 2,4 m, Drehzahl 215/min.

Die gesamte Anlage ist noch betriebsbereit und kann die ausgestellte leuchfeuertechnische Einrichtung noch betreiben!

Der graue Schrank links an der Wand ist die Regeleinheit für den Generator.


Foto 2015: Bernd Claußen
 
  Das Typenschild des MAN Dieselmotors.


Foto 2015: Bernd Claußen
 
  Die Druckluftanlage zum Anlassen des Dieselmotors.


Foto 2015: Bernd Claußen
 
  Der Leuchtturm Campen im Jahr 1994.



Foto 1994: Bernd Claußen